Design-Hybrid 2035

Bei der LA Design Challenge überraschten die Designer von Mercedes-Benz mit einer revolutionären Vision: Ein Fahrzeug, das sich vollkommen ins Ökosystem integriert.


Bei der LA Design Challenge überraschten die Designer von Mercedes-Benz mit einer revolutionären Vision: Ein Fahrzeug, das sich vollkommen ins Ökosystem integriert.


Der Mercedes-Benz BIOME wächst völlig organisch aus Samenkörnern in der Gärtnerei. Auf der Straße stößt er reinen Sauerstoff aus und am Ende seines Lebensweges kann er einfach kompostiert oder als Baumaterial verwendet werden. „Als Erfinder des Automobils wollten wir die Vision vom perfekten Fahrzeug der Zukunft aufzeigen, das in völliger Symbiose mit der Natur entsteht und fährt. Der Mercedes-Benz BIOME ist ein Natur-Technik-Hybrid, der Teil des Ökosystems unserer Erde ist. Er wächst und gedeiht wie die Blätter an einem Baum“, so Hubert Lee, Leiter des Mercedes-Benz Advanced Design Studios in Carlsbad. In diesem Jahr hatte die Los Angeles Design Challenge dazu aufgerufen, die Vision eines sicheren und komfortablen 2+2-Kleinwagens mit guten Fahreigenschaften und erstklassigem Design zu entwerfen, der nur 1.000 amerikanische Pfund (rund 454 Kilogramm/ Leergewicht) wiegt.

Das Symbiose-Fahrzeug Mercedes-Benz BIOME besteht aus einem ultraleichten Material namens BioFibre und bringt lediglich 875,5 amerikanische Pfund (rund 394 Kilogramm) auf die Waage. Dieses Material ist sehr viel leichter als Metall oder Kunststoff, aber stabiler als Stahl. BioFibre wächst auf Basis einer patentrechtlich geschützten DNA in der Mercedes-Benz Gärtnerei, in der es Sonnenenergie aufnimmt und in einer flüssigen chemischen Verbindung mit dem Namen BioNectar4534 speichert. Das Fahrzeug entsteht dabei aus zwei Samenkörnern: Der Innenraum des BIOME wächst aus der DNA des Mercedes-Sterns an der Front des Fahrzeugs, die äußere Form aus dem Stern am Heck. Um spezifische Wünsche der Kunden zu erfüllen, wird der Mercedes-Stern jeweils genetisch manipuliert und das Fahrzeug „wächst“, wenn der genetische Code mit der Samenkapsel vereinigt wird. Die Räder entstehen aus vier separaten Samenkörnern.

Angetrieben wird der Mercedes-Benz BIOME von dem BioNectar4534, der im BioFibre-Material von Chassis, Innenraum und Rädern gespeichert wird. Zudem hat Mercedes-Benz eine Technologie entwickelt, um Bäume mit speziellen Rezeptoren auszurüsten, die überschüssige Sonnenenergie in BioNectar4534 speichern können. Dies schafft eine direkte Verbindung zu den Energiequellen der Natur und ist ein Anreiz, über mehr Bäume den Energiebedarf der Mobilität zu sichern und gleichzeitig natürliche Ressourcen zu erhalten. Wie Pflanzen produziert auch das Mercedes-Benz Symbiose-Fahrzeug Sauerstoff und trägt damit zur Verbesserung der Luftqualität bei. Am Ende seines Lebenswegs kann der Mercedes-Benz BIOME vollständig kompostiert oder als Baumaterial verwendet werden. Durch die ausschließliche Nutzung grüner Technologien passt sich das BIOME-Fahrzeug somit nahtlos in das Ökosystem ein.

Erscheinungsdatum
19. November 2010

Bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Kommentare

Verfassen Sie einen Kommentar zu diesem Beitrag.

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Weitere Artikel laden